Viele sehen den Sinn des Lebens im Reichtum, im Erfolg: einfach das Leben leben.

Aber ist das der Sinn?
Nehmen wir
doch als Beispiel Marilyn Monroe. Sie sah der Sinn des Lebens im Erfolg, Sex und Reichtum. Freiheit bedeutet für sie das Leben leben, das Leben ohne Gott und ohne Kirche. Dies wird sichtbar in den 3 Ehen die sie einging.
Bei der ersten Ehe liess sie sich scheiden durch den "Erflog". "Währenddessen wurde Marilyn Monroe von Army-Fotograf David Conover als Model entdeckt und startete damit ihre Karriere. Am 13. September 1946 ließ sie sich von Dougherty scheiden. (aus Lebensgeschichte Marilyn Monroe)"
 
Bei der zweiten Ehe stand vorallem das erotische im Vordergrund: "Sie stellte sich vor, er würde grellbunte Krawatten tragen und habe Muskeln wie ein Bodybuilder.(aus Lebensgeschichte Marilyn Monroe)"

In der Zeit bei der dritten Ehe nahm sie viel Tabletten und hatte viele psychische Probleme. Sie liess sich dann auch nochmals scheiden und ihr Ehemann  Artuhr Miller sagte über das scheitern seiner Ehe mit Marilyn Monroe: "Wir hatten es beide nicht geschafft, die Zauberformel zu finden, die das Leben des anderen hätte verändern können." - (Arthur Miller über das Scheitern seiner Ehe mit Marilyn Monroe, Brigitte, 4/1993)

Mit 36 Jahren starb sie an einer Überdosis von Schlafmittel, weshalb man von einem Freitod ausgeht.

Hier wird uns ganz sichtbar vor Auge gestellt, das der Sinn des Lebens nicht der Erfolg, Sex und Reichtum sein kann. Marilyn Monroe hatte dies alles gehabt, alles gehabt, aber sie hatte trotzdem viele Probleme, vorallem psychische.  Psychische Probleme sind seelische Probleme, Probleme im inneren.
SIe hatte zwar Erfolg, Reichtum aber trotzem füllte sie sich leer, so leer, dass sie Tabletten süchtig wurde. So leer, das sie sich ihr Leben durch den Freitod nahm.

Wir gehen weiter mit den Fragen:
Was ist das Leben?
Warum lebe ich überhaupt?
Und was ist das Ziel meines Lebens?


Weiter


Heute waren schon 5242 Besucher (10649 Hits) hier!
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=