Weihnachten ist ja für uns Christen ein sehr bedeutendes Fest, weil Gott durch Maria Mensch wurde.
Warum kam Gott überhaupt auf die Welt?
Der ersten zwei Mensch beging, durch seinen Ungehorsam gegenüber Gott, Adam und Eva, „Sünde“, wie die Bibel es nennt.
Sie sagten in Freiheit Nein zu Gott. Die Sünde ist ja immer ein Nein sagen gegenüber Gott. Sie trennten sich also von Gott, weil sie es selbst gewählt hatten, und diese Trennung bedeute der ewige Tod.
Gott liebte aber den Menschen so sehr, das er selbst Mensch wurde um ihn aus dem ewigen Tod zu retten. Er starb am Holz des Kreuzes, um den ewigen Tod zu besiegen.  Dieses sterben war nicht ein ewiges sterben, sondern Christus stand am dritten Tage auf. So hatte uns Gott das Tor zum ewigen Leben geöffnet. Paulus fasste dies in den Worten zusammen:
Denn  Gott hat die Welt so sehr geliebt, dass er seinen eingeborenen Sohn gab, damit alle, die an ihn glauben, nicht verloren werden, sondern das ewige Leben haben. Denn Gott hat seinen Sohn nicht in die Welt gesandt, dass er die Welt richte, sondern dass die Welt durch ihn gerettet werde. Wer an ihn glaubt, der wird nicht gerichtet; wer aber nicht glaubt, der ist schon gerichtet, denn er glaubt nicht an den Namen des eingeborenen Sohnes Gottes. Das ist aber das Gericht, dass das Licht in die Welt gekommen ist, und die Menschen liebten die Finsternis mehr als das Licht, denn ihre Werke waren böse. (Joh 3, 16-19)

Paulus sagte hier deutlich das Gott die Liebe ist. Er ist nur Liebe. Weil aber Gott die Liebe ist, gab er dem Menschen auch die Freiheit sich für ihn oder gegen ihn zu entscheiden.
Sich für ihn entscheiden bedeutet, ewig zu le
ben. Sich gegen ihn zu entscheiden bedeutet der ewige Tod.
Was dies bedeutet, gehe dazu auf die nächste Seite.

Weiter


Wenn Du später einmal weiterlesen möchtest, kannst Du Dir hier ein "Buchzeichen" zuschicken lassen.

Heute waren schon 5256 Besucher (10695 Hits) hier!
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=